10.03.2021

Burkina Faso: Helfen Sie uns, die Wunden des islamischen Terrorismus zu heilen!

01:49

Burkina Faso leidet unter grausamen islamistischen Terroranschlägen. Die Kirche ist ein Zufluchtsort für Tausende, die vor der Gewalt fliehen. Pater Victor Ouedraogo Ouahigouza, Burkina Faso Viele junge Menschen und Frauen haben miterlebt, dass entweder ihr Mann oder ihr Vater getötet wurde. Sie haben viel Grauenhaftes gesehen. Diese Menschen befinden sich in einem Schockzustand. Nachdem sie getan hatten, was sie wollten, begannen sie, David, Theophilus und Philipp in den Kopf zu erschießen. Und bevor sie weggingen, übergossen sie sie mit Benzin und legten ein Feuer. Diese Krise hat viele Gesichter: Es gibt eine humanitäre Krise und einen riesigen Bedarf an Nahrung, Hygiene und Bildung für Kinder. Außerdem herrscht bei dieser Gemeinschaft vor allem eine Verzweiflung und menschliches, psychologisches und spirituelles Elend. Wir versuchen, die Wunden zu heilen, die durch die Gewalt entstanden sind, die sie miterlebt haben oder deren Opfer sie waren. Sie brauchen etwas viel Tieferes, das ihre Herzen berühren kann und ihnen einen Grund gibt, mit Hoffnung in die Zukunft zu blicken. Helfen Sie uns, die Wunden des islamischen Terrorismus zu heilen! Unser Medienkanal: https://www.katholisch.tv/ Newsletter bestellen: https://www.kirche-in-not.de/newsletter-anmeldung/ Für die weltweite Arbeit von KIRCHE IN NOT spenden: https://www.kirche-in-not.de/helfen/spenden/ Mehr über Burkina Faso: https://bit.ly/3t4UHkL

Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am):
10.03.2021
Teilen

Auch interessant

14:30

Frauenorden in der Ukraine: Ein wunderbares Zeugnis

14.07.2017
28:58

Pfarrer Erich Maria Fink: Herzliche Grüße aus Russland, Teil 5: Alles in Gottes Hand

15.08.2011