YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13.11.2020

Christen im Libanon: "Wenn wir dieses Land verlassen, wird niemand mehr Jesus Christus bezeugen."

02:22

Maronitische Kathedrale St. Georg, Beirut Diese Kathedrale ist ein Zeichen der Anwesenheit des Christentums in der Hauptstadt des Libanon. Es ist auch ein Zeichen dafür, wie Christen  und Muslime zusammenleben können. Manchmal ist es sehr schwierig, aber es ist möglich. Und deshalb sagte Johannes Paul II., dass der Libanon eine Botschaft für die ganze Welt ist. Muslimische Gemeinschaften, wie Sunniten und Schiiten, haben historisch bedingte  Probleme miteinander. Es fällt ihnen leichter miteinander zu sprechen, wenn Christen als Vermittler agieren Wenn man die Christen aus dem Libanon vertreibt, wird es zu einer ähnlichen Situation kommen, die man heute in anderen, arabischen Länder vorfindet. Viele Christen denken jetzt darüber nach, in andere Länder auszuwandern, in denen sie Frieden und Stabilität finden können. Der Wiederaufbau dieser Kathedrale wird  eine wirksame Motivation sein, unser Land nicht zu verlassen. Wenn Christen sehen, dass sie  wieder ihren Glauben praktizieren können, dann werden sie ermutigt, hier zu bleiben. Es ist eine riesige Katastrophe. Libanesische Wohltäter  haben schon  in vielen unserer Kirchen geholfen, die die Explosion beschädigt hat. Aber das ist nicht genug. Die Häuser der Bürger von Beirut sind genauso beschädigt. Daher können wir von ihnen keine weitere Hilfe mehr verlangen,  weil sie zuerst ihre Häuser wiederaufbauen müssen.  Deshalb wenden wir uns an externe Wohltäter. Wir bitten vor allem alle Wohltäter von KIRCHE IN NOT  um Hilfe. Wir wollen unsere Mission im Libanon fortsetzen und unsere Friedensbotschaft weiter verbreiten.  Wenn wir dieses Land verlassen, wird niemand mehr Jesus Christus bezeugen. Bitte stehen Sie an der Seite der Christen im Libanon! Medien unentgeltlich bestellen: KIRCHE IN NOT Lorenzonistraße 62 81545 München Telefon: +49 89 - 64 24 888-0 Fax: +49 89 - 64 24 888-50 info@kirche-in-not.de www.kirche-in-not.de www.katholisch.tv https://soundcloud.com/acn-d https://www.facebook.com/KircheInNot.de https://www.instagram.com/kircheinnotdeutschland/ Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende: Verwendungszweck: Medienarbeit KIRCHE IN NOT LIGA Bank München IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02 BIC: GENODEF1M05 Vergelt's Gott!

Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am):
13.11.2020
Teilen

Auch interessant

08:12

Waren Jesus und Maria Magdalena ein Liebespaar? (mit Dr. Michael Hesemann)

05.03.2018

Christa Meves: Christsein im Alter

23.10.2012
25:36

Geheimnisvolle Gegenwart Jesu Christi im Sakrament des Altares

29.11.2021