23.02.2018

Weihbischof Athanasius Schneider über das wahre Gesicht der Freimaurerei

14:40

Vortrag von Weihbischof Athanasius Schneider ORC, Erzbistum der Allerheiligsten Jungfrau Maria zu Astana in Kasachstan Mit der Gründung der Großloge von London am 24. Juni 1717 begann die moderne Freimaurerei. Aus christlicher Sicht muss die Freimaurerei mit ihren Lehren und Ritualen als Pseudo-Religion gewertet werden. Sie versteht sich selbst als Gegen-Kirche, die die von Gott gegebene Schöpfungsordnung ablehnt, indem der Mensch sich über die Gebote Gottes erhebt. Einflüsse der Freimaurerei zeigen sich auch in modernen Entwicklungen wie sexueller Revolution, Freigebung der Abtreibung oder Gender-Ideologien. Diese Reihe ist in voller Länge unentgeltlich bestellbar bei: KIRCHE IN NOT Lorenzonistraße 62 81545 München Telefon: +49 89 - 64 24 888-0 Fax: +49 89 - 64 24 888-50 info@kirche-in-not.de www.kirche-in-not.de https://www.facebook.com/KircheInNot.de www.katholisch.tv Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende: LIGA Bank München Konto-Nr.: 2152002 BLZ: 75090300 Verwendungszweck: Medienapostolat International: Bank Identifier Code (BIC): GENODEF1M05 interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02 Vergelt's Gott!

Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am):
23.02.2018
Teilen

Auch interessant

28:22

Das wahre Gesicht der Freimaurerei | 28:21

26.04.2021
23:39

Weihbf. Athanasius Schneider über moderne Götzen und Irrlehren

26.04.2017