30.07.2020

Unsere Liebe Frau von Kibeho – Ein Weckruf für unsere Zeit

13:39

Mit Gisela Geirhos, Leiterin des Media-Maria-Verlages     Moderation: Dr. Anselm Blumberg  Sie gehören zu den jüngsten Marienerscheinungen, die die katholische Kirche als übernatürlich anerkannt hat: die Erscheinungen der „Mutter des Wortes“ in Kibeho in Ruanda. Die „Mutter des Wortes“ rief zur Umkehr auf und warnte zwischen 1981 und 1989 vor einem bevorstehenden Völkermord. Leider vergeblich: Fünf Jahre später kam es tatsächlich zu einem Genozid in Ruanda, der eine Million Opfer forderte. Edouard Sinayobye, ein Priester aus Ruanda, hat ein Buch über die Marienerscheinungen geschrieben. Es zeichnet ein umfassendes Bild von den übernatürlichen Ereignissen. Das Buch heißt: „Unsere Liebe Frau von Kibeho – Ein Weckruf für unsere Zeit“ und ist im Media-Maria-Verlag erschienen. Die Verlegerin Gisela Geirhos stellt das Buch im Gespräch mit Anselm Blumberg vor.   KIRCHE IN NOT Lorenzonistraße 62 81545 München Telefon: +49 89 - 64 24 888-0 Fax: +49 89 - 64 24 888-50 info@kirche-in-not.de www.kirche-in-not.de https://www.facebook.com/KircheInNot.de Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende: LIGA Bank München Konto-Nr.: 2152002 BLZ: 75090300 Verwendungszweck: Medienapostolat International: Bank Identifier Code (BIC): GENODEF1M05 interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02 Vergelt's Gott!

Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am):
30.07.2020
Teilen

Auch interessant

49:27

Kibeho - Die Muttergottes in Ruanda

08.03.2020

Dr. Peter Egger: Quo vadis, Europa?

22.11.2012
13:54

Pater Stefan Havlik OT über das Fegefeuer und die armen Seelen

24.07.2021