play
31.08.2012 Dokumentationen

Die entführten Mädchen von Ägypten

28:20 min

Es ist ein im Westen kaum bekanntes Phänomen: Entführungen, Vergewaltigungen und Zwangsbekehrungen christlicher Frauen und Mädchen zum Islam.

„Vor 2011 waren es vielleicht sechs oder sieben Mädchen in ganz Ägypten, die das betraf. Seither aber ist die Zahl auf tausende angestiegen“, sagt Said Fayez, ein Anwalt und koptischer Menschenrechtler aus Kairo gegenüber KIRCHE IN NOT.

Vor allem junge Mädchen sind im Visier radikaler Islamisten. So wie die 14-jährige Nadia Makram. 2011 wurde sie während eines Gottesdienstes entführt. Seither hat ihre Familie keinen Kontakt mehr zu dem Mädchen. Dabei kennt ihre Familie die Täter, die Polizei helfe ihr aber nicht, beklagt Nadias Mutter. „Uns wurde sogar gedroht, sollten wir die Sache weiter verfolgen. Ich muss die Entführung meiner Tochter akzeptieren“, sagt sie.

Besonders folgenreich ist die Zwangsbekehrung zum Islam, die von den entführten Frauen verlangt wird. Anwalt Fayez berichtet vom Fall des entführten Mädchens Jacqueline Ibrahim, die von Salafisten gezwungen wurde, vor der Azhar-Universität ihre Konversion zum Islam zu erklären. „Ein Beispiel totaler Missachtung ihres Glaubens und ihrer Überzeugung“, so Fayez.

Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am):
31.08.2012
Produktionsjahr:
2012
Teilen

Auch interessant

Ägypten im Umbruch
play
24:34

Ägypten im Umbruch

15.11.2015 Weltkirche
Die Kopten: Stigmatisiert durch das Kreuz
play
28:28

Die Kopten: Stigmatisiert durch das Kreuz

01.09.2015 Dokumentationen
Asia Bibi: „Ich habe schrecklich gelitten“
play
10:59

Asia Bibi: „Ich habe schrecklich gelitten“

09.09.2020 Ihre Hilfe für die Welt