play
14.10.2020 Ihre Hilfe für die Welt

Markus Grübel MdB: KIRCHE IN NOT ist wichtiger Verbündeter der Bunderegierung im Kampf um Religionsfreiheit

0:25 min

Arbeitsbesuch bei „Kirche in Not“ Deutschland: Markus Grübel MdB, Beauftragter der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit, stattete am 13. Oktober dem Münchner Büro des Hilfswerks einen Besuch ab.  Neben dem internationalen Einsatz in der Menschenrechts- und Entwicklungsarbeit hat Grübel die Federführung beim Regierungsbericht zur Religions- und Weltanschauungsfreiheit. Grübel informierte über aktuelle Schwerpunkte der deutschen Bundesregierung in Sachen Religionsfreiheit und wies auf die notwendige Vernetzung auf EU-Ebene hin, die mit der hoffentlich bald erfolgenden Ernennung eines Beauftragten für Religionsfreiheit der Europäischen Kommission sichergestellt werden soll. Mitarbeiter von „Kirche in Not“ informierten den Bundesbeauftragten über die Schwerpunktsetzung des Hilfswerks sowie den Einsatz für Religionsfreiheit und verfolgte Christen. Zu beiden Bereichen gibt „Kirche in Not“ regelmäßige Dokumentationen heraus. Das Hilfswerk will Politikern und allen Interessierten Informationen aus erster Hand über diese Themen zur Verfügung stellen.  Grübel dankte für die Arbeit des Hilfswerks und die gemeinsame Zielrichtung: „,Kirche in Not´ist ein wichtiger Verbündeter im Kampf für das Menschenrecht auf Religionsfreiheit. Ich schätze den Einsatz für verfolgte Christen.“ 

Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am):
14.10.2020
Produktionsjahr:
2020
Teilen

Auch interessant

KIRCHE IN NOT stellt 100 Millionen Euro für Christen in Not bereit
play
3:25

KIRCHE IN NOT stellt 100 Millionen Euro für Christen in Not bereit

16.11.2020 Ihre Hilfe für die Welt
Weihnachtskampagne 2020 von KIRCHE IN NOT
play
1:17

Weihnachtskampagne 2020 von KIRCHE IN NOT

19.11.2020 Ihre Hilfe für die Welt
Markus Grübel MdB: Religionsfreiheit – ein bedrohtes Menschenrecht
play
25:43

Markus Grübel MdB: Religionsfreiheit – ein bedrohtes Menschenrecht

19.11.2020 Weltkirche